Sowohl im Alten wie im Neuen Testament lesen wir dieses Wort: Mein Haus soll ein Bethaus sein für alle Völker. (Jes 56,7und Mk 11,17) Eine mächtige Verheißung!
Zwischen beiden Bibelstellen gibt einen spannenden Zusammenhang: Für den Bau des Tempels wurden 46 Jahre benötigt (Joh. 2,20). Der Tempel des Herrn im Neuen Testament sind du und ich, unser Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes (siehe u.a. 1. Kor 3,16-17, Eph 3,21-22).

Und hier kommt der geniale, wie verblüffende Zusammenhang: Der Tempel wurde in 46 Jahren erbaut - und der menschliche Körper ist aus exakt 46 Chromomen gebaut. Diese 46 Chromosomen enthalten die DNA des Menschen.

Was ist das für ein überwältigender Gott, der nichts, aber auch gar nichts dem Zufall überlässt, sondern über allem regiert und gleichzeitig bis ins Detail schlüssig und konsequent handelt.
Da bekommt es einen ganz neuen Zusammenhang, wenn wir unsere Hand aufs Herz legen und dabei sagen: "Mein Haus soll ein Bethaus sein, für alle Nationen, keine Räuberhöhle und kein Gefängnis." Und das fängt nicht zuerst im Gebetshaus für die Nationen an, sondern ganz persönlich in meinem Leben und von da aus fließt es ... Aber seinen Anfang nimmt es in mir, mein Körper ist ein Tempel Gottes, ein Bethaus für alle Nationen, gebaut aus 46 Chromosomen, die die DNA Gottes tragen und somit definieren, wer ich bin!

Wo wir mehr und mehr aus dieser DNA heraus leben, ist es gar nicht verwunderlich, dass sich auch das Gebetshaus für die Nationen mehr und mehr mit Gebet füllt. Denn Sein Haus soll ein Bethaus sein für alle Völker. Und Sein Haus sind wir!

Birgit Janke

     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.