»Folge Jesus und suche die Verlorenen - und Zeichen und Wunder werden dir folgen!«

Die Botschaft

Das ist die Botschaft von Mel Tari, zusammengefasst in einem Satz. Der gebürtige Indonesier kann Geschichten über Geschichten erzählen aus der großen Erweckung in Timor: von Essensvermehrungen über Heilungen, Totenerweckungen und Gehen über dem Wasser – alles dabei! Doch darum geht es nicht. Wir sollen nicht die Wunder suchen. Wenn wir Jesus folgen und die Verlorenen suchen, dann laufen die Wunder uns quasi hinterher! Die ganze Botschaft kannst du hier im Shop downloaden oder bestellen.
Ein großer Hunger danach, mehr in dieser ganz einfachen, kraftvollen Nachfolge zu Jesus zu wachsen, liegt vom ersten Augenblick an in der Luft. Der Fokus ist besonders auf der jungen Generation: die Kirche von morgen! Als wir alle gemeinsam für die unter 20-Jährigen beten, bleibt kein Herz unberührt. Tränen fließen, Berufungen werden prophetisch ausgesprochen oder bestätigt, der Heilige Geist wirkt.

Die persönliche Begegnung mit dem Heiligen Geist verändert alles! Deshalb haben wir uns bewusst für den Nachmittag kein Programm zurechtgelegt, sondern geben Ihm viel, viel Raum – in Anbetung, in persönlicher Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist und Fürbitte über Nationen. Denn wenn wir Ihm begegnen, dann bleibt das nie bei uns selbst stehen. Wir sind berufen, ein Segen zu sein bis an die Enden der Erde. Hier findest du einen Clip und noch mehr dazu.

Wir sind so dankbar für das große Bild, das Mel Tari uns an diesem Tag vor Augen gemalt hat. Einfach Jesus folgen. Und die Verlorenen suchen. Dann zieht unser Leben Kreise, die ganze Nationen verändern!

 

Fotos

 

Erlebt!

Ein älterer Herr berichtet abends in »der andere Gottesdienst: »Auf dem einen Ohr konnte ich nur mit Hörgerät hören und auf dem anderen nichts. Nach Mel Taris Aufruf zur Heilung wurde es immer besser, so dass ich jetzt am Abend auf dem einen Ohr ohne Hörgerät so gut hören kann, wie vorher mit Hörgerät. Und auf dem anderen Ohr, das vorher taub war, kann ich nun auch wieder ein bisschen hören.«

Timo (19), Schüler der Revival School, erzählt: »Ich habe immer gedacht, dass ich nur einen Ruf für Deutschland von Gott habe. Am Nachmittag zeigte mir der Heilige Geist, dass es auch die Nationen dieser Erde sind, nicht Deutschland allein.«

Eine Frau ruft uns ein paar Tage nach »Walking on Water« an: »Seit längerem war mein Zeh dick geschwollen und blau und er schmerzte. Meine Freundinnen lagen mir schon in den Ohren, dass ich doch zum Arzt gehen sollte. Ich wollte noch den Tag mit Mel Tari abwarten. Beim Heilungsaufruf spürte ich sofort eine deutliche Entlastung in meinem Kopf, mein Denken wurde frei. Später merkte ich, dass mein Zeh nicht mehr weh tat. Er ist komplett geheilt worden!«

»Am Nachmittag sind wir regelrecht in der Liebe Gottes gebadet worden.«, berichtet ein Ehepaar aus dem Umkreis.

Jemand anders ruft in der nächsten Woche im HELP International Büro an: »Ich habe bei dem Seminar von euren Auslandseinsätzen in ein bestimmtes Land gehört und dachte so bei mir: ‚Das ist nichts für mich, sollen mal die anderen gehen.‘ Am nächsten Tag bei einem Spaziergang unterhielt ich mich mit Gott. Plötzlich hörte ich ganz klar die Stimme des Heiligen Geistes: ‚Das ist für dich! Lass uns dort hingehen.‘« Sie wollte nun alle Infos zu dem Einsatz haben.

Eine Frau betet auf dem Hinweg: »Gott, wenn ich mich wirklich zu der Gebetsschule Kings & Priests anmelden soll, musst du mir das ganz deutlich zeigen.« Eine Mitarbeiterin vom Gebetsberg gibt ihr am Ende des Seminars ein prophetisches Wort weiter, das in ihre Lebenssituation hineinspricht. Danach hat sie noch den Impuls, ihr einfach wortlos einen Flyer der Gebetsschule in die Hand zu drücken. Die Frau bricht fast zusammen vor Lachen über diese klare Bestätigung Gottes und meldet sich ein paar Tage später für die Gebetsschule an.

     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.