»Mache den Raum deines Zeltes weit und breite aus die Teppiche deiner Wohnung, spare nicht; dehne deine Seile lang und stecke deine Nägel fest!« (Jesaja 54,2)

Es sind herausfordernde Worte in Zeiten dieser freiheiteinschränkenden Krise. Wer hätte zu Beginn des Jahres 2020 gedacht, dass ein kaum sichtbarer, kleiner Virus die ganze Welt aus der Bahn wirft und ihr dermaßen den Atem raubt? Allerorts wird darüber berichtet, welche Schäden und Herausforderungen COVID-19 mit sich bringt. Der Schock war riesengroß, als alle Evangelisationen, Gottesdienste, Konferenzen, Seminare und Schulungen weltweit abgesagt werden mussten. Einen derartigen Einschnitt hat das Volk Gottes, global gesehen, noch nie erlebt.

Weit 03

Was tust du?

Nun gibt es verschiedene Reaktionen, damit umzugehen.
Man erstarrt in diesem Schock und damit in Passivität und lebt mit der Sehnsucht, dass alles wieder wie früher wird, oder man startet mit Hoffnung und Glauben nach vorne durch und entwickelt Kreativität. Schon auf der ersten Seite der Bibel spricht Gott mitten ins Chaos hinein: »Es werde« - und es wurde! Dieses Wesen Gottes lebt in uns. Seine Liebe und Kraft, die das gute Evangelium vorantreiben, sind durch nichts und niemanden aufzuhalten. Programme und Rituale kann man bremsen, doch niemals den Heiligen Geist und den Leib Christi. Der ist, Dank der sozialen Netze, weltweit enger zusammengerückt. Online-Konferenzen und -Schulungen, gemeinsame Gebetsketten und Wohnzimmer-Gottesdienste im Netz haben einmal mehr gezeigt, wie vielfältig, kreativ und kraftvoll der Leib Christi weltweit wirkt. Fast täglich werden nationale und internationale Gebets- und Fastenketten ins Leben gerufen, um für die Errettung der Menschheit zu beten. Viele fragen offen nach Gott, und es ist einfach, das Evangelium zu vermitteln.

Weit 05

Der Auftrag ändert sich nicht

Erst kürzlich predigte Walter per Videochat zu kleinen Gemeinden in Nepal sowie Pakistan. Die Gläubigen dort leben unter schwierigen Umständen und es war eine echte Freude, ihnen auf diesem Weg Ermutigung und Gebet zu bringen. Nichtsdestotrotz geht nichts über persönliche Kontakte und Begegnungen! Bitte betet verstärkt dafür, dass die Grenzen wieder geöffnet werden. Wir mussten leider Reisen nach Thailand, Myanmar und Nepal verschieben. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wie gesagt, wir haben einen Auftrag und der gilt immer und unter allen Umständen. Unser König Jesus ist es wert, dass wir ihn mit der Ernte krönen. So sei ermutigt, die Wände deines Herzenszeltes hochzuklappen, um neues Land einzunehmen. Investiere deine Gaben, deinen Glauben, deine Gebete und Finanzen, damit das Evangelium weiterhin verbreitet werden kann.

Weit 08

Neu ... wir sind auf YouTube!

Wir haben einen YouTube-Kanal eröffnet, wo Walter Kurzbotschaften und Ermutigungen veröffentlicht (alle in Deutsch und Englisch). Schaut sie an und leitet sie weiter an Menschen, die euch auf dem Herzen liegen.

Weit 07

Wir sind dankbar und begeistert über ZOOM, YouTube, Instagram, Facebook, Twitter & Co. ... all die sozialen Medien, über die wir beinahe unbegrenzt Menschen erreichen können. Schau doch bitte bei uns rein und abonniere den Kanal!

Danke!

Danke für alle Liebe, Gebete, Unterstützung und Freundschaft.
In der Hoffnung, euch bald umarmen zu können, seid gesegnet und ermutigt mit dem kurzen Gebet aus der Offenbarung: »Komm, Herr Jesus, ja komme bald. Maranatha!«

Walter & Irene Heidenreich

Sei ein Teil davon ...

cta mit uns leben
cta fcjg shop
cta unser weg
cta unterstuetze uns

 





 
     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.