Wieder geht ein Jahr zu Ende - ein Jahr gefüllt mit guten und fruchtbaren Ereignissen für das Reich Gottes. In 1. Chronik 16,8 werden wir angehalten, »dem HERRN zu danken, seinen Namen zu predigen und ihn unter den Völkern kund zu tun«.

01 Deggingen

Voll Dankbarkeit ...

Wir danken Gott für seine Gegenwart in unserem Leben und in dem Auftrag, den Er uns gegeben hat, für die unzähligen Menschen, die in den Nationen ihre Leben Jesus übergeben haben, für viele Heilungen und Befreiungen, für seine Versorgung und seinen Schutz ... und wir danken dir für deine Gebete, Freundschaft und Unterstützung. Dass die Ernte und die Erweckung immer mehr sichtbar und spürbar werden, ist auch dein Verdienst. Unser Dank geht auch an jene, die mit uns auf Reisen gegangen sind und dabei keine Kosten und Mühen gescheut haben sowie an jene, die im Hintergrund treu mitgedacht, geplant, gearbeitet und gebetet haben und so mit uns zusammen Reich Gottes bauen.

20 NRW Leiter

Einheit

Mit dankbaren Herzen schauen wir auch auf die immer stärker werdende Einheit unter Leitern in Deutschland und dass wir Teil dessen sein dürfen. Das Wort in Epheser 4,3 war gerade in diesem 500. Jubiläumsjahr der Reformation das Topthema in unserem Land: »Seid fleißig, zu halten die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.«

19 Wittenberg


Es wurden etliche Versöhnungs- und Bußgottesdienste abgehalten. In Wittenberg kamen Christen aus allen Konfessionen zusammen, um Buße für den zerstrittenen und zerrissenen Leib Christi zu tun. Sie beteten Tag und Nacht mit- und füreinander.

18 Generationen

Im November trafen sich im Allianzhaus in Bad Blankenburg viele Leiter aus sehr unterschiedlichen konfessionellen Bewegungen zum gemeinsamen Gebet. Einheit wird die Welt erreichen. Unser Ziel sollte nicht kirchenpolitisch oder das Bestreben nach einem neuen Verbund sein (es gibt ja bereits 46.000 Konfessionen weltweit), sondern gelebte Einheit im Geist, für die Jesus gebetet hat. Es sind vielleicht alles zaghafte Anläufe, aber Einheit in der Vielfalt ist möglich. Der Heilige Geist ist der Garant dafür.

22 Maria

Generationen zusammen unterwegs

Und wir sind Teil der Einheit der Generationen. Weltweit wird das Wort aus Maleachi 4,5 fassbarer: »Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe denn da komme der große und schreckliche Tag des HERRN. Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern, dass ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.«

11 Walter Rico

Generationen kommen zusammen und finden zueinander. Besonders die ganz junge Generation sucht Väter und Mütter, sucht Vorbilder und braucht sie auch. Wir teilen gerne unseren von Gott gegebenen Schatz und sind dankbar dafür, dass er von vielen jungen Christen offen angenommen wird.

05 Nigeria

Nigeria

Bei der Farewell Gospel Crusade in Lagos (Nigeria) mit Reinhard Bonnke durfte Walter persönlich miterleben, wie dieser große Mann Gottes unserer Zeit seine Fackel der Evangelisation an die jüngere Generation weitergereicht hat. Ein Mann, der in vielen Jahrzehnten Afrika mit dem Evangelium verändert hat.

07 Reinhard Daniel

In den fünf Tagen der Crusade kamen 1,7 Mio. Menschen zusammen, um Jesus anzubeten und seine Größe zu feiern. Dabei wurden Tausende gerettet, geheilt, befreit und im Heiligen Geist getauft. Über 200 Leiter aus aller Welt waren mit von der Partie, um Reinhard Bonnke für sein Lebenswerk zu ehren, unter ihnen auch Loren Cunningham, der Gründer von YWAM. Das miterlebt zu haben, ist etwas ganz Besonderes ... ein bewegender und unvergesslicher Moment.
Danke, Reinhard Bonnke und danke, Loren Cunningham für euer vorbildliches Leben und eure Hingabe an das Reich Gottes.

10 Walter Loren

Nigeria soll gerettet werden!

Übrigens sind die Gemeinden in Nigeria unter einem großen Ziel eins geworden: Nigeria soll gerettet werden! Dieses Ziel sollte auch uns in Europa anspornen und uns auf die Knie treiben. Lasst uns gemeinsam aufstehen und beten für eine große Ernte und Erweckung in Europa, besonders auch in Österreich, in der Schweiz und in Deutschland. Lasst uns miteinander beten: »Sei willkommen in Europa, Heiliger Geist!« Es geht nur mit ihm. Wir werden es erleben, Gottes Gnade wird uns überschatten, gemäß seiner Verheißung: »Es geschieht nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist, spricht der Herr.«

21 Clip

Zukunft

Und wir schauen dankbar in die Zukunft. Einladungen aus vielen Nationen (Thailand, die Philippinen, Kambodscha, Pakistan, Indonesien uvm.) liegen auf dem Schreibtisch. Wir brauchen wirklich eure Gebete und Gottes Führung, um zu erkennen, wo wir wann und mit wem sein sollen. Bitte betet auch mit für Finanzen. Es ist so vieles möglich, aber es ist auch immer eine Frage von Finanzen.
Und dann wäre da noch Burning Hearts über Pfingsten 2018 in der Lüdenscheider Schützenhalle. Wir freuen uns darauf, euch dort zu treffen und ein paar unvergessliche Tage miteinander zu verbringen.

16 W I

Für sein Königreich!
Walter & Irene Heidenreich
     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.