»Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.« (Matthäus 24,14)

Freude

Diese Freude erleben wir zurzeit in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Große Menschenmengen bekehren sich täglich zu Jesus. Besonders in Afrika, Asien, Süd- und Zentralamerika entstehen Mega-Kirchen und Mega-Veranstaltungen wie Konferenzen, Evangelisationen und Gebetsevents häufen sich. Dazu kommen noch die unzähligen Menschen, die durch eins-zu-eins-Evangelisation errettet werden. Massentaufen und viele Berichte von Heilungen sowie Zeichen und Wunder sind das Ergebnis. Das Reich Gottes wächst unaufhaltsam.

Leider ist Europa diesbezüglich noch die Ausnahme. Unsere Hoffnung und Priorität als Christen sollte sein, dass sich das bald ändert. Unser gemeinsames Ziel sollte sein, dass Menschen durch das wunderbare Evangelium der Liebe Gottes gerettet werden. Und wir sind überzeugt, dass es sich ändern wird, denn schließlich kann niemand das Wachstum des Reiches Gottes aufhalten.

Indonesien Meeting 01

Darüber hinaus stellen wir auch fest, dass die Wiederherstellung des Leibes Christi und die Einheit seines Volkes überall ein großes Thema ist. Besonders die junge Generation ist nicht in erster Linie an einzelnen Konfessionen interessiert, sondern ist Reich-Gottes-orientiert und schaut auf das gesamte Volk Gottes in seiner Vielfalt, national sowie global.

Video


Indonesien

Erst kürzlich kam Walter aus Indonesien zurück, wo er zusammen mit Hunderten von jungen Menschen aus vielen Nationen für eine große Ernte in diesem Inselstaat gebetet hat. Das Highlight dieses Events war eine Open-Air-Veranstaltung am letzten Tag. Das jedoch tiefgreifendste Erlebnis für Walter war das Zusammentreffen mit 100 Kindern in einem Waisenhaus. Er und das Team durften von Jesus erzählen und die Kinder sogen die Worte förmlich auf. Gottes Herz für sie war ihnen ganz nahe.

Überhaupt war diese Reise ein großes Erlebnis für Walter. In Kohima, Nagalands Hauptstadt (im Nordosten Indiens), diente er gemeinsam mit Rev. Dr. Huldah Buntain in einer Pastorenkonferenz. Die Pastoren wurden ermutigt und erfrischt im Heiligen Geist. Mit neuer Kraft und Hoffnung nahmen sie danach ihren oft sehr schweren Alltag wieder neu in Angriff. Und in Dimapur predigte er in zwei Erweckungsveranstaltungen, auch wieder zu überwiegend jungen Menschen. Es ist etwas in Bewegung in der jungen Generation ...

mit Huldah Buntain

... auch in Deutschland

Wir sind fleißig unterwegs und dienen in verschiedenen Konfessionen. Und was wir erleben, sind Bekehrungen, Geistestaufen und die vielfältigen Kraftwirkungen des Heiligen Geistes. Manche sagen, Deutschland sei eine harte Nuss und verschlossen für das Evangelium. Doch Gottes Wort und seine Liebe sind wie ein großer Hammer, der jede harte Nuss knackt. »Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert?« (Jer. 23,29)
Dafür lasst uns gemeinsam beten. Uns ist vieles unmöglich zu tun, aber wir haben einen Vater im Himmel, dem alles möglich ist.

Es geht immer weiter

Dieses Jahr hat verheißungsvoll begonnen und es verspricht so weiterzugehen. Schaut auf unsere Termine und vielleicht sehen wir uns mal hier und da. Vielleicht bei einem Marsch für Jesus oder einem Einsatz in Myanmar? Wäre echt schön! Es ist ein großes Vorrecht als Kind Gottes in dieser Zeit zu leben.

Walter

Bitte betet für uns um Schutz auf allen Ebenen und für einen offenen Himmel, um in allem Jesus zu sehen sowie für offene Herzen dass sie unseren Dienst empfangen. Wir segnen euch mit Vollmacht, Mut und offenen Türen in euren Familien und wo immer ihr lebt, dass ihr Licht in der Finsternis seid und viel Frucht bringt.
Jesus kommt wieder!
Walter & Irene Heidenreich

Sei ein Teil davon ...

cta mit uns leben
cta fcjg shop
cta unser weg
cta unterstuetze uns

 





 
     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.