»Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch freimachen.« (Joh. 8,31+32)

Die Verheißung

Welch gewaltige Verheißung Jesu an seine Jünger. In seinem Wort bleiben heißt, sein Wort zu kennen und es zu verinnerlichen. Gottes Wort zu kennen heißt für den Nachfolger Jesu, es zu lesen und viel mehr noch: Es zu studieren, darüber nachzusinnen, Fragen an Gott zu stellen und Antworten von ihm zu bekommen. Es bestimmt sein Denken und somit sein Handeln und es wird ihm zum kostbarsten Schatz der, wie fast immer, im Verborgenen zu suchen ist, gefunden und geborgen werden muss.

Die Wahrheit 03

Sein Wort ist nicht nur Heilung von persönlichen Widrigkeiten, es ist auch Gottes Weisung, um zu seiner Ehre leben zu können. Sozusagen sein Handbuch an seine Kinder, um ein harmonisches und fruchtbares Miteinander zu gestalten. So werden wir zu echten Jüngern Jesu geformt. Das ist solch ein gewaltiges Vorrecht, dass man es kaum wirklich in der Tiefe erfassen kann.

Wenn wir so im Wort Gottes bleiben, erkennen wir die Wahrheit. Die Wahrheit nicht nach menschlichen Maßstäben, Gefühlen, Ideologien und Erfahrungen, sondern die Wahrheit, die Gott selbst ist. Jesus sagte einmal: »Ich bin die Wahrheit!« Die Wahrheit ist somit eine Person und hat einen Namen: JESUS!
Wir ergreifen also die Wahrheit – Jesus erkennen – und sie macht uns frei ... frei von Menschenfurcht, frei von Bindungen, frei von falscher Selbsteinschätzung, frei von Lüge und Verdrängung, frei!

Endlich frei!

Jesus, der König der Wahrheit und der Liebe. Wie frohmachend ist diese Erfahrung durch das Evangelium. Das Evangelium hat die Kraft, jede Festung der Finsternis zu zerbrechen. Man muss sich darauf einlassen, nicht um religiös zu werden, sondern um ein freier Jünger Jesu zu sein, der danach strebt, wie Jesus sein Leben zu leben – zur Ehre Gottes. Dieses Evangelium zu verkündigen, ist ein absolut großes Vorrecht.


Als wir neulich in Manila (Philippinen) waren, haben wir diese Kraft Gottes wirken sehen. Der Stadtteil Tondo ist so stark von Armut, Dunkelheit und Elend geprägt, dass kaum ein kleines Licht der Hoffnung am Horizont zu sehen ist. Auf einer großen Evangelisation rannten die Menschen so schnell sie konnten nach vorne, um Jesus anzunehmen. Heilungen und Befreiungen begleiteten das Wirken des Heiligen Geistes. Wir glauben und beten für eine geistliche Transformation dieser Region.

Die Wahrheit 06

In Thailand durfte Walter mehrere Tage lang vielen Jugendlichen aus Thailand, Nigeria und Laos zurufen: »Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch freimachen.« Fast alle erlebten die Kraft Gottes und seine Liebe. Wenn der Heilige Geist wirkt, dann kann und darf man das erfahren. Wie wunderbar ist es doch, in dieser göttlichen Wahrheit und Realität zu leben. Es ist so befreiend. Keine Heuchelei, kein frommer Selbstbetrug, kein religiöser Stress.

Die Freude Gottes ist unser Kennzeichen und sie ist unsere Kraft. So ist Jesus allein die Quelle unseres Lebens. Die nächsten Wochen werden wir in der Mongolei, in England und Deutschland unterwegs sein.

Die Wahrheit 05

Seid gesegnet für eure Treue, Freundschaft und Fürbitte sowie für alle Unterstützung.

Gott ist für und mit euch!
Walter & Irene Heidenreich

Sei ein Teil davon ...

cta mit uns leben
cta fcjg shop
cta unser weg
cta unterstuetze uns

 





 
     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.