Der Psalmist schreibt: „Wenn ich nur dich habe, so frage ich nach nichts im Himmel und auf Erden.“ (Psalm 73,25) Diese Leidenschaft für Gottes Gegenwart kommt hier sehr stark zum Ausdruck. Du allein bist mir genug, Jesus! Deswegen lieben wir es, Jesus anzubeten und im Gebet Zeit mit Gott dem Vater zu verbringen. Es geht alleine um ihn! Wir sehnen uns nach seiner Gegenwart! Er soll erhoben und verehrt sein. Er soll allen Raum haben. Er darf sich durch seinen Heilige Geist unter uns frei bewegen. Dabei bleiben wir nicht bei Formen der Anbetung und des Gebets stehen, sondern strecken uns nach dem Übernatürlichen aus. Prophetische Anbetung und vom Heiligen Geist inspirierte und geführte Gebete bringen den Himmel auf die Erde. Das Reich Gottes breitet sich hier auf Erden in Kraft sichtbar aus. Wir haben von Gott Autorität bekommen, durch Anbetung und Gebet im Geist zu herrschen. Ganze Orte, Städte, Landstriche, Situationen, Familien oder Einzelne können so verändert werden. In Lüdenscheid machen wir das ganz praktisch jeden Samstagabend in der andere Gottesdienst mit vielen, die Jesus auch in einer neuen Art und Weise anbeten möchten sowie mit denen, die Jesus noch gar nicht kennen. Auf dem Gebetsberg für die Nationen bzw. im Gebetshaus kann man 24/7 anbeten und beten – für Städte und Nationen. Außerdem finden hier regelmäßig Seminare und Schulungen statt, um Gebet und Anbetung zu fördern. Wir haben ein Ziel: 24/7 tatsächlich zu installieren – nonstop Anbetung und Gebet. Auch auf der Straße halten wir nicht zurück, wo wir bei Einsätzen öffentlich Jesus anbeten, prophezeien, für Menschen und Städte beten und das Evangelium verkündigen. Jesus allein!




     
Nach oben
Wir setzen für eine komfortable Webseitennutzung Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einvestanden, dass wir Cookies verwenden.